Montag, 30. Mai 2016

Einkaufsbeutel

 Eine weitere Jeanshosentasche ist fertig geworden. Hier habe ich die Hosenbeine verabeitet, jeweils an einer Naht auftrennen und in Rechtecke verwandeln, dann betüddeln. eine weitere Hose braucht man für die Henkel. 
 Ich habe der Stickmaschine das Betüddeln überlassen. Ein paar Stückchen Webband haben noch für Farbe gesorgt. 
 Innen habe ich einen getauschten Schweinchenstoff genommen, schön bunt. Und eine Tasche der Hose dient nun als Innentasche, diesmal sogar mit Glitzer. 

Sonntag, 29. Mai 2016

Matchmaker

 Hurra, er ist fertig. Der Matchmaker nach einer Anleitung von Martina Behm ist von den Nadeln gehüpft. Mit dem letzten Teil der Anleitung hatte ich ja so meine Probleme, aber wenn man das Hirn ausschaltet und einfach macht, was da steht, geht es irgendwie schon. 
 Ich hab mal wieder gemerkt, das zu viel denken nichts bringt. Ich kann mir sowieso nicht vorstellen, wie es am Ende ausschaut, also einfach machen. Die Wolle lies sich toll stricken, das orangebunte ist eine Drachenwolle, die schwarze ist vom Mondschaf. 

Freitag, 27. Mai 2016

Kette mit der Strickliesel

Ich habe meine Strickliesel reaktiviert und eine Kette aus Wollresten und einigen Teilen vom Schmuck basteln zusammen gesetzt. Das hat Spaß gemacht, schaut (an mir) gut aus und es lässt sich sehr angenehm tragen. Schwarze Sockenwolle habe ich auch noch, die nächste Kette ist schon in Arbeit. Mal sehen, was mir noch alles so zu der Strickliesel einfällt. 

Donnerstag, 26. Mai 2016

Experiment geglückt

Ein Türstoppersack war die Idee. Also ein Jeanshosenbein hergenommen, Motiv drauf und einigermaßen in Form genäht. Der nächste Türsack wird etwas größer, aber der kleine kann ja zur Not auch als Buchstütze arbeiten. Also, nächstes Hosenbein her.... 

Dienstag, 24. Mai 2016

Lappen

Ich mag in der Küche sehr gern selbst gestrickte Lappen. Hätte mir das jemand vor einigen Jahren gesagt, ja nee, is klar. Dann habe ich nur so zum Spaß beim Lappenwichteln mitgemacht und diese Lappen dann auch benutzt und seither bin ich davon sehr angetan. Diese Teile aus Baumwolle können noch so oft in die Wäsche, sie bleiben ansehnlich. Und daher habe ich mir aus den gefundenen Resten noch ein paar schöne bunte Lappen gestrickt. Die gehen immer.... 

Montag, 23. Mai 2016

Alles in Arbeit

 Nachdem der Schrank ja nun steht, kann ich mich wieder dem angenehmen Dingen widmen. Im Moment schaut es etwas chaotisch im Hexenstübchen aus. Ich bastel gerade mit den verschiedenen Jeansstücken an zwei Taschen herum. Die Teile wollen bestickt und dann zusammengesetzt werden. 
 Dann noch der Versuch, eine Idee in die Tat umzusetzen, mal sehen, wie es klappt. 

Samstag, 21. Mai 2016

Ein Seifensäckchen

Aus Resten von Topflappengarn, das ich beim Aufräumen wieder gefunden habe, ist dieses Seifensäckchen entstanden. Da ich mit Seife dusche, finde ich das besonders praktisch, da die Seife so bis zum letzten Rest aufgebraucht wird und sie so auch nicht irgendwo herum liegt. Gestrickt habe ich das Teil wie eine Socke ohne Ferse. Erst ein Bündchen, dann eine Reihe 2 Maschen zusammen und einen Umschlag für die Löcher, durch die die Kordel geht, und dann im Perlmuster weiter. Ich habe noch Reste für ein zweites Säckchen, damit man das auch zwischendurch mal waschen kann.