Dienstag, 22. Juli 2014

Ich spinne

 So oder so: ich spinne. Schon länger habe ich auf Märkten oder Ausstellungen immer bewundernd an Spinnrädern gestanden und zugeschaut, wie aus Haaren Wolle wird. Und dann ist mir ein Spinnrad durch einen glücklichen Umstand zugelaufen. Ich habe das arme Ding dann erst einmal auseinander genommen und gesäubert  und gepflegt und dann wieder zusammengebaut. Dann habe ich mir Fasern besorgt und mich schlau gemacht. Dafür, dass ich von nix ne Ahnung habe, funktioniert es prima, lach. Irgendwann, so hoffe ich, werde ich durch Übung und Übung und Übung auch in der Lage sein, wunderschöne Wolle zu spinnen, für Gold wird es wohl nicht reichen... lach
Hier kann man das erste Gewurstel mit verschiedenen Fasern bestaunen..... oder so.

Montag, 21. Juli 2014

Noch eines

 Ein weiteres Wolldascherl ist fertig. Das kommt auch in die Kiste für Weihnachten. Den Schnitt mag ich sehr und so ein Dascherl ist schnell genäht. Diesmal mit Blumenstoff und innen uniorange. 

Sonntag, 20. Juli 2014

Für die Kleinen

Zwischendurch entstehen immer mal wieder Minis fürs Geburtshaus. Gerade bei der Wärme im Moment lassen die sich ganz gut stricken. Hier habe ich wieder Reste der Neonwolle verarbeitet. 
Habt einen schönen Sonntag

Samstag, 19. Juli 2014

Blütenschal

Nach einer längeren Zeit der Häkelunlust habe ich  die Anleitung des Blütenschals Alexa von Ines gesehen und der hat mir so gut gefallen, dass ich die Häkelnadeln mal wieder hervor gekramt habe. Nun muss ich mich nur noch entscheiden, ob ich einen Schal oder ein Tuch daraus mache, die Möglichkeiten sind vielfältig. Aber noch ist Zeit, zu überlegen und ich denke mal, dass es nicht bei einem Teil bleiben wird, ich kann mir auch gut vorstellen, auf diese Weise Reste zu verarbeiten und ein buntes Blütenmeer zu produzieren.

Freitag, 18. Juli 2014

Ein Winterset

Aus der restlichen Wolle vom Drachenschwanz sind ein Calorimetry und ein Paar Pulswärmer für mich entstanden. Die Wolle ist so weich, da konnte ich nicht widerstehen. Passt zwar nicht so wirklich zu dieser Jahreszeit, aber was fertig ist, ist fertig... und das Calorimetry kann ich auch bei den Ausfahrten mit dem Cabrio ganz gut gebrauchen. 

Mittwoch, 16. Juli 2014

Gefärbt, abgeschnitten, verarbeitet und betüddelt

 Mein Mann hatte mal wieder eine Jeans für mich übrig. Diesmal eine ganz helle, recht dünne Sommerjeans, die an den Knien nicht mehr wirklich gut war. Daher bot es sich an, diesen Stoff zu färben. Herausgekommen ist ein Grünton, den ich absolut klasse finde. 
 Aufgepeppt mit Knöpfen, einigen Aplis und einem Schriftzug ist so eine weitere Jeanshosentasche entstanden. Ich nutze mittlerweile fast nur noch diese Taschen, wenn ich unterwegs bin. Es passt so viel rein, die sind stabil und halten einiges aus.
 Die Hosentaschen vorn und hinten nutze ich für Kleinkram wie Schlüssel und Handy, ich muss nichts suchen oder kramen. 
Innen gab es dieses Mal Hippiebusse und passend dazu den grünen Autogurt (wie gesagt, die Knie waren hin, da konnte ich keine Träger mehr draus machen). Ein wenig Tüddelkram fehlt noch, aber bei mir ist es so, dass der Tüddelkram oft erst nach und nach dazu kommt....

Dienstag, 15. Juli 2014

Ein Pullover

Angestrickt habe ich einen Pullover für mich. Völlig ungewohnt mit 6er Nadeln und eine Art Bändchengarn, aber ich habe den Pulli fertig gesehen und war sofort total begeistert. Hoffentlich wird meiner dann auch so schön, bin gespannt.