Mittwoch, 17. März 2010

Meinen kleinen Beutel


habe ich beim Aufräumen der Wolle wiedergefunden. Ich stricke alle Beutel, auch die größeren, nach folgender Anleitung (keine Ahnung mehr, woher ich sie habe, den Zettel hab ich schon ewig): man beginnt am Boden
auf ein Nadelspiel 6 ie gesamte Tasche wird rund gestrickt. Für den Boden werden 6
Maschen auf

einem Nadelspiel angeschlagen.

1. Runde: aus jeder Masche 2 herausstricken.
2. Runde und alle anderen geraden: alle Maschen rechts stricken
3. Runde: * 1 Masche verdoppeln, 1 Masche rechts stricken* (ab * wiederholen)
5. Runde: *1 Masche verdoppeln, 2 Maschen rechts*
7. Runde: *1 Masche verdoppeln, 3 Maschen rechts*
Die 6.und 7. Reihe so oft wiederholen bis man die gewünschte Bodengröße erreicht hat, dann eine Reihe links stricken, nun geht es an die Beutelwand, hier kann man ein Muster arbeiten oder Wollreste verstricken, ja nach Lust, dann bis zur gewünschten Höhe stricken. Es folgt eine Reihe in der man 1 Masche strickt, 2 Maschen zusammenstrickt und dann einen Umschlag strickt (hier kommt nachher die Kordel durch), danach strickt man noch einige Reihen kraus rechts. Beim Abketten kann man die letzten Maschen stehen lassen und zu einer Schlaufe arbeiten, kann man oben im Bild sehen. Auch hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ich nutze diese Beutel vielfältig, für Wolle, als Geschenkverpackung und habe sie schon in den unterschiedlichsten Größen gestrickt. Man kann sie auch von innen Füttern....

Kommentare:

Kreativ-Gabi hat gesagt…

Danke für die tolle Anleitung..Super Idee !!!

LG Gabi

Gartendrossel hat gesagt…

Hallo Muschelmaus,
solch kleine Beutelchen liebe ich auch, ich nenne sie auch kleine "Schätzebeutelchen"...

Liebe Grüße zu Dir
von Traudi

annette hat gesagt…

Das ist eine tolle Idee!!
So einen "Kleinkram" mache ich auch gerne aus den Sockenwollresten. Nach deiner Anleitung werde ich es demnächst dann auch mal versuchen.

Liebe Grüße
Annette

Herbstgold hat gesagt…

So niedliche Beutel kann man wirklich immer gebrauchen oder zum Verschenken verwenden. Dazu eine super Wollresteverwertung. Danke Dir für die Anleitung.

Viele Grüße
Herbstgold