Samstag, 22. September 2012

Ein Lederarmband

Vor einiger Zeit habe ich im net die Anleitung gefunden, wie man Leder flicht, ohne es kaputt zu schneiden. Das war mir echt immer ein Rätsel. Letzte Woche habe ich es ausprobiert und für den ersten Versuch ist es recht gut geworden, wie ich finde. Was allerdings nicht so leicht war, war die genaue Größe (also die Länge des Lederstückes) herauszufinden. Ich habe recht schmale Handgelenke, aber trotzdem war es recht knapp, ich konnte es aber mit der Kamsnap ausgleichen. Ich habe das Armband auch schon Probe getragen und es ist sehr bequem. Ich hab auch schon "neues" Leder bestellt, grins.

Kommentare:

Claudi hat gesagt…

Und wo ist jetzt die Anleitung? ;-)
Mir ist das auch komplett unklar wie das funktionieren soll! Man müsste ja dann auch eine Art "Formel" haben wieviel länger das Lederstück sein sollte.
Ganz ehrlich wäre mir das so nicht "flach" genug, sieht ein bißchen krünkelig aus. Meist du das geht nicht anders?
GlG Claudi

Muschelmaus hat gesagt…

@Claudi Du hast ne mail ;o)
Ich habe erst einmal einfaches Leder genommen, ich denke, mit feinerem Leder wird auch das Band feiner und flacher. Das war doch der erste Versuch, lach