Dienstag, 15. Januar 2013

Pompon

Wer viel strickt, hat auch viele Wollreste. Und damit auch ja kein Fädchen übrig bleibt, mache ich irgendwann aus dem letzten Rest bunte Pompons. Einer ist am Wochenende entstanden, aber es reicht bestimmt noch für einen weiteren. Ich mag die bunten Bälle, so kann ich mich dann auch an einzelne Socken erinnern. Ab und an nutz ich mal einen als Geschenkdeko, aber ich mag es auch, wenn sie im Hexenstübchen gute Laune verbreiten.

Kommentare:

Kreativ-Gabi hat gesagt…

Gute Idee die Wollreste zu einem Pompon zu verarbeiten !!!!
Finde wunderschön !!!!

Liebe Grüße
Gabi

Sonja hat gesagt…

Mir gefallen diese Pompoms ja auch, aber irgendwie find ich nie die richtige Verwendung dafür.
Liebe Grüße
Sonja

Maggie hat gesagt…

Eine hübsche Idee für die Restekiste. Die Farben passen auch gut zueinander.
Schnabel, Augen, Filzschwänzchen und das Ganze wäre auch ein nettes Vögelchen zum Beispiel für den Osterbaum...

Lg
Maggie

Frau nima hat gesagt…

Ich hab das auch mal versucht - aber irgendwie bin ich zu doof dazu! Der ist nach vermeintlicher Fertigstellung in seine Einzelteile zerfallen *lach*

Alles Liebe nima

mitnadelnundwolle hat gesagt…

So fröhlich bunt und schön volumig ist Dein Pompon - gefällt mir sehr♥

Liebe Grüße Mia

sachsenrose hat gesagt…

Ach...da werd ich richtig neidisch, wenn ich Deinen tollen Pompon sehe. Ich habe da immer Pappscheiben zurechtgeschnitten und wenn ich es dann mit der Schere durchschneiden wollte, wurde es zur Qual. Welch Methode wendest Du an, denn Deiner sieht richtig klasse aus.
Liebe Grüße, Rosi

Mone hat gesagt…

Tolle Idee zur Resteverwertung!
Gefällt mir gut!
LG Mone

Sonja`s Gestricksel hat gesagt…

Da hast du mich jetzt auf eine Idee gebracht,die Pompon würden sicher auch toll an einem Ast aussehen.Deiner finde ich ganz toll,Danke für die Anregung!
LG Sonja