Samstag, 25. Januar 2014

Eine Obstkiste

Diese Obstkisten findet man bei uns schon mal nach Markttagen. Da stehen sie gern in der Nähe von Altpapierkontainern. Warum, das habe ich noch nicht heraus gefunden. Aber ab und an nehme ich ein gut erhaltenes Teil schon mal mit und hauche ihm ein neues Leben ein. Dieses hier ist eine kleine aber hohe Kiste. Ich habe sie sauber gemacht, einige Stelle mit etwas Farbe ausgebessert, innen ein Stück Kork hineingeklebt (diese Kisten haben sonst Löcher im Boden) und dann habe ich noch Tafelfolie seitlich aufgeklebt. Nun habe ich eine Aufbewahrungsbox für das Bastelzeug rund um die Kaffeekapselaktion. Man kann diese Kisten auch an die Wand hängen als Regal oder in der Küche als Obstkiste nutzen oder oder oder. Die Möglichkeiten sind da sehr vielfältig....

Kommentare:

WolleWahn hat gesagt…

Toll wie super kreativ du bist! Großes Lob!
LG Ulla

saadiya hat gesagt…

Ja stimmt, als Regal an der Wand habe ich sie auch schon gesehen. Ich finde die Kisten auch toll und praktisch! Vor allem bekommt man sie quasi umsonst:-D

Liebe Grüße
sissy

SAMMY hat gesagt…

Super Idee!

Bei mir hängen alte Weinkisten als Bücherregal.

LG Sammy

MaggieS hat gesagt…

Das Foto ist zwar gewöhnungsbedürftig ;-) aber die upgecyclewte Kiste ist sehr hübsch und auf jeden Dall sehr praktisch.
Ich kaufe mir manchmal Obst, in Kisten, die kann ich dann auch nicht so einfach weggeben.
Bemalt und zum Beispiel bepflanzt würden sie sicher auch nett aussehen.
Mist, wieso sind die Tage immer so kurz, man könnte ja soooooo viel machen.

Lg
Maggie