Dienstag, 8. April 2014

Upcycling-Lesezeichen

 Im Netz habe ich mal vor längerer Zeit ein Lesezeichen mit einem Täschchen dran gesehen. Das war aus einem Mantelstoff genäht. Nun habe ich ein Hemd von Herrn Maus für andere Zwecke auseinander genommen und dabei sind mir die Ärmelmanschetten aufgefallen. Die hab ich dann abgetrennt, zusammengebaut, mit einem Gummiband versehen und schon habe ich ein Lesezeichen, in dem sich auch mal etwas verstauen lässt. Finde ich ganz klasse...

Kommentare:

MaggieS hat gesagt…

Die Idee von einem Täschchen am Lesezeichen ist genial - Manschetten verwerten ist nochmals genial. Obwohl ich lieber digital lese und daher keine Lesezeichen mehr benötige.
lg
Maggie

Nina hat gesagt…

Wie cool! Eine tolle Idee und so schön umgesetzt. Sei lieb gegrüßt von Nina

widerstandistzweckmaessig hat gesagt…

Hallo Uta!

Das ist aber wirklich eine sehr geniale Idee, sieht super aus!

lg
Maria

Claudia Gerrits hat gesagt…

Na du kommst auf Ideen! :-) Sieht gut aus!
GlG Claudi

heikes-hobbyecke hat gesagt…

Was für eine tolle Idee. Ich mag Upsycling sehr. Man kann so viele Sachen wieder verwenden.

Liebe Grüße
Heike

Jule hat gesagt…

Klasse Idee! Die Manschetten bieten sich wirklich an, und so hat Frau bei einem traurigen Roman -oder auch bei Schnupfen, immer das Taschentuch Griffbereit! oder auch bei einem Fachbuch diese kleine Sticker, die man als Markierung anbringen kann.
liebe Grüße, schickt die JULE