Donnerstag, 31. Juli 2014

Papierperlenschmuck

Die Papierperlen habe ich schon vor einer Weile gemacht. Jetzt endlich habe ich die passenden Glasperlen dazu gefunden und habe mir ein Set gefädelt. Ich glaube, ich muss mal wieder Perlen kleben...

Dienstag, 29. Juli 2014

Reihenzähler

Diese beiden Reihenzähler habe ich getauscht und dann aufgehübscht, einer ist schon verschenkt, einer ist in der Verschenkekiste. So gefallen die mir total gut.

Montag, 28. Juli 2014

eulige Wolldascherl

Zwei weitere eulige Wolldascherl wohnen nun in der Weihnachtskiste und ich muss noch welche nähen. So ganz allmählich möchte ich mal wieder etwas anderes nähen, lach, ich kann die Wolldascherl fast im Schlaf. Naja, so viele sind es nicht mehr, dann habe ich für Weihnachten schon einiges fertig.

Sonntag, 27. Juli 2014

Der Pullover

Das Rückenteil ist geschafft und das Vorderteil ist auch schon bis zum Armausschnitt gestrickt. Nun muss ich etwas rechnen und dann geht es weiter. Der Farbverlauf gefällt mir sehr gut, freu mich schon auf das fertige Teil. 

Samstag, 26. Juli 2014

Was mach ich mit dem Lacegarn?

Lace stricken ist nichts für mich. Ich habe einfach viel zu selten die Ruhe, um mich auf die verschiedenen Musterschritte zu konzentrieren. Nun hatte ich mir aber Lacegarn gekauft. Was also damit tun? Nach vielen Versuchen bin ich dann bei alt bewährtem geblieben und stricke eine Pimpelliese daraus. Es ist so, als würde man mit Zahnstochern Nähgarn verstricken, aber ich denke, die Mühe lohnt sich. Es fühlt sich wunderbar weich und kuschelig an. Jetzt muss ich mir dann nur noch was für den zweiten Strang einfallen lassen, ich glaube, da nehme ich noch ein weiteres Garn hinzu und stricke mit beiden. 

Freitag, 25. Juli 2014

Und noch ein paar Reihen, ääähhhh Blümchen

Puh, bei der Wärme der letzten Tage habe ich zu nichts wirklich Lust. Ab und an mal ein paar Reihen stricken oder noch ein Blümchen häkeln. So wächst hier alles ein wenig, aber richtig fertig wird nichts. Naja, das Wetter wird ja auch wieder anders....

Mittwoch, 23. Juli 2014

Es wächst

Der erste Zauberball ist fast verstrickt, das Josefinentuch wächst munter vor sich hin. Mir gefällt der Farbverlauf (ja, trotz blau) sehr gut. Etwas größer wird es wohl doch noch werden müssen.

Dienstag, 22. Juli 2014

Ich spinne

 So oder so: ich spinne. Schon länger habe ich auf Märkten oder Ausstellungen immer bewundernd an Spinnrädern gestanden und zugeschaut, wie aus Haaren Wolle wird. Und dann ist mir ein Spinnrad durch einen glücklichen Umstand zugelaufen. Ich habe das arme Ding dann erst einmal auseinander genommen und gesäubert  und gepflegt und dann wieder zusammengebaut. Dann habe ich mir Fasern besorgt und mich schlau gemacht. Dafür, dass ich von nix ne Ahnung habe, funktioniert es prima, lach. Irgendwann, so hoffe ich, werde ich durch Übung und Übung und Übung auch in der Lage sein, wunderschöne Wolle zu spinnen, für Gold wird es wohl nicht reichen... lach
Hier kann man das erste Gewurstel mit verschiedenen Fasern bestaunen..... oder so.

Montag, 21. Juli 2014

Noch eines

 Ein weiteres Wolldascherl ist fertig. Das kommt auch in die Kiste für Weihnachten. Den Schnitt mag ich sehr und so ein Dascherl ist schnell genäht. Diesmal mit Blumenstoff und innen uniorange. 

Sonntag, 20. Juli 2014

Für die Kleinen

Zwischendurch entstehen immer mal wieder Minis fürs Geburtshaus. Gerade bei der Wärme im Moment lassen die sich ganz gut stricken. Hier habe ich wieder Reste der Neonwolle verarbeitet. 
Habt einen schönen Sonntag

Samstag, 19. Juli 2014

Blütenschal

Nach einer längeren Zeit der Häkelunlust habe ich  die Anleitung des Blütenschals Alexa von Ines gesehen und der hat mir so gut gefallen, dass ich die Häkelnadeln mal wieder hervor gekramt habe. Nun muss ich mich nur noch entscheiden, ob ich einen Schal oder ein Tuch daraus mache, die Möglichkeiten sind vielfältig. Aber noch ist Zeit, zu überlegen und ich denke mal, dass es nicht bei einem Teil bleiben wird, ich kann mir auch gut vorstellen, auf diese Weise Reste zu verarbeiten und ein buntes Blütenmeer zu produzieren.

Freitag, 18. Juli 2014

Ein Winterset

Aus der restlichen Wolle vom Drachenschwanz sind ein Calorimetry und ein Paar Pulswärmer für mich entstanden. Die Wolle ist so weich, da konnte ich nicht widerstehen. Passt zwar nicht so wirklich zu dieser Jahreszeit, aber was fertig ist, ist fertig... und das Calorimetry kann ich auch bei den Ausfahrten mit dem Cabrio ganz gut gebrauchen. 

Mittwoch, 16. Juli 2014

Gefärbt, abgeschnitten, verarbeitet und betüddelt

 Mein Mann hatte mal wieder eine Jeans für mich übrig. Diesmal eine ganz helle, recht dünne Sommerjeans, die an den Knien nicht mehr wirklich gut war. Daher bot es sich an, diesen Stoff zu färben. Herausgekommen ist ein Grünton, den ich absolut klasse finde. 
 Aufgepeppt mit Knöpfen, einigen Aplis und einem Schriftzug ist so eine weitere Jeanshosentasche entstanden. Ich nutze mittlerweile fast nur noch diese Taschen, wenn ich unterwegs bin. Es passt so viel rein, die sind stabil und halten einiges aus.
 Die Hosentaschen vorn und hinten nutze ich für Kleinkram wie Schlüssel und Handy, ich muss nichts suchen oder kramen. 
Innen gab es dieses Mal Hippiebusse und passend dazu den grünen Autogurt (wie gesagt, die Knie waren hin, da konnte ich keine Träger mehr draus machen). Ein wenig Tüddelkram fehlt noch, aber bei mir ist es so, dass der Tüddelkram oft erst nach und nach dazu kommt....

Dienstag, 15. Juli 2014

Ein Pullover

Angestrickt habe ich einen Pullover für mich. Völlig ungewohnt mit 6er Nadeln und eine Art Bändchengarn, aber ich habe den Pulli fertig gesehen und war sofort total begeistert. Hoffentlich wird meiner dann auch so schön, bin gespannt.

Montag, 14. Juli 2014

Reihenzähler

Noch mal zwei aufgehübschte Reihenzähler habe ich fertig. Die hier sind nicht für mich, sie wandern am Dienstag zu einer Strickerin, ich hoffe, sie gefallen...

Sonntag, 13. Juli 2014

Josefinentuch

Im netz bin ich auf das Josefinentuch gestoßen. Die Anleitung ist so einfach zu arbeiten, das geht prima beim TV schauen oder unterwegs. Angestrickt habe ich mit einem Zauberball, bin gespannt, wie es wird...

Samstag, 12. Juli 2014

Wolldascherl XL

 Ich verhülle ja mein Strickzeug gern in Taschen, gerade wenn frau unterwegs ist, ist das megapraktisch. Das Wolldascherl ist daher das meistgenutzte e-book zur Zeit. Nun kam jemand aus der Dienstagsrunde auf die Idee, dass man das doch vergrößern können müsste. Kurz überlegt, dann ausprobiert und das ist dabei herausgekommen. 
Hier mal der Größenunterschied, jetzt passt dann auch mal das Strickzeug von Pulli oder Tuch hinein. Da mach ich bestimmt noch das ein oder andere Wolldascherl XL bei Gelegenheit.

Freitag, 11. Juli 2014

äähhh, wie war noch gleich Dein Name?

Häufiger kommt man in die Situation, sich Namen merken zu wollen (oder müssen), zum Beispiel auf Seminaren oder Treffen. Da werden dann oftmals recht hässliche Namenschilder verteilt. Was habe ich da schon alles gehabt, mir die Bluse zerstochen, Klebstoff vom Pulli gekratzt oder mit einem Clipsdings hässliche Abdrücke im Gewebe hinterlassen. Also habe ich die Stickmaschine angeworfen und bin jetzt dann auf jede Situation vorbereitet. Gefällt mir persönlich um Längen besser....

Mittwoch, 9. Juli 2014

Meine Weste ist fertig!

 Am Wochenende ist die Weste fertig geworden. In Ermangelung eines Fotografen hier an Rosi fotografiert. Die Farben gefallen mir sehr und passen tut sie auch.
 Mir besser als Rosi, da ich etwas mehr auf den Rippen habe, als die dünne Puppe. 
Hier noch mal auf dem Boden liegend. Mir gefällt der bunte Farbverlauf total gut. Das Annähen der Knopfblende ging auch besser, als ich gedacht habe.
Als nächstes stricke ich dann jetzt einen Pullover....

Dienstag, 8. Juli 2014

Minis

Und immer zwischendurch werden weiterhin die Reste verarbeitet und es entstehen Minisocken für die neuen Erdenbürger, die im Geburtshaus auf die Welt kommen. Diesmal in neongrün, noch ein Rest von der Schlange Bea...

Montag, 7. Juli 2014

Markttasche

Für das dienstägliche Stricktreffen brauche ich eine Tasche. Das Bienchen ist zu klein und etwas unpraktisch, da es geöffnet doch sehr viel Platz einnimmt, der Bube ist zwar groß genug, aber nicht tief genug. Von Claudi habe ich eine Markttasche, die ist von der Größe her perfekt, aber im Dauereinsatz und ich mag diese Umpackerei gar nicht. Außerdem wollte ich eine Tasche, die wie eine Art Riesenutensilo ist, also auch mal allein steht. Also habe ich meine Stoffe durchgeschaut und mir eine Strickmarkttasche genäht und ich bin ganz begeistert. Da passt wirklich alles rein, vom Ordner mit den Strickmustern über die Tasche mit dem Strickzeug, Nähzeug, Ersatznadeln und und und. Vor allem ist sie recht fest und bleibt auch allein stehen und daher kann frau wunderbar darin kramen, hach, da freu ich mich auf Dienstag, da kommt sie zum ersten Mal zum Einsatz.

Sonntag, 6. Juli 2014

Reihenzähler gepimpt

In den Tiefen des www bin ich auf Bilder von gepimpten Reihenzählern gestoßen. Da ich die sonst eigentlich ziemlich hässlich, aber eben auch praktisch finde, habe ich das gleich mal nachgebastelt. Und das beste, so sind sie nicht nur Reihenzähler, sondern auch als Maschenmarkierer zu gebrauchen. So etwas finde ich ja wirklich mal sehr gut....

Samstag, 5. Juli 2014

Pulswärmer

Das passt zwar gerade gar nicht zur Jahreszeit, aber da ich von der tollen Merinowolle, aus der ich den "Down to the river" gestrickt habe, noch genug übrig hatte, habe ich abends beim TV schauen ein paar Pulswärmer für mich genadelt. Ganz einfach 3 Maschen rechts - 1 Masche links und 50 Reihen hoch. Fertig und so habe ich dann ein schönes Set, mag ich ja sehr gern.

Freitag, 4. Juli 2014

Endlich Wochenende....

.... und somit Zeit, das Chaos im Nähzimmer zu beseitigen. Ich freu mich drauf, endlich mal wieder Zeit an der Nähmaschine zu verbringen, die ist in den letzten Wochen doch arg zu kurz gekommen.
Ich bin dann mal nähen.....

Donnerstag, 3. Juli 2014

Filzige Erste Hilfe

Eine weitere Nähpackung von Glücksfilz ist auch verarbeitet, Schnell genäht war diese Tasche, in die prima die Notfallapotheke für unterwegs passt, schön robust ist sie auch. Da ich "gerade" nicht wirklich hin bekomme, ist der Kreis auch kein Kreis (trotz megaordentlichem Vorzeichnen) und das Kreuz ist auch krumm. Aber was soll´s, ich sag nur: das muss so......
(und das liegt an mir und nicht an dem Nähset)

Mittwoch, 2. Juli 2014

Drachenschwanz in feuerrot

 Letzte Woche fertig gestrickt, gewaschen, gespannt und verfädelt und nun auf seinen Einsatz wartet der Drachenschwanz. Nach wie vor bin ich von der Wolle total begeistert, weich, kuschelig und soooo rot. Früh morgens hat es noch so um die 12 Grad hier, da kann man ja noch ein Tuch tragen, aber später? Leider eher zu warm, oder doch nicht leider? Bin gerade hin und her gerissen.... naja, jetzt dann doch erst mal Sommer, der nächste Herbst und damit genug Einsatzmöglichkeiten für alle Tücher, kommt bestimmt.

Dienstag, 1. Juli 2014

tierische Wolldascherl

 Ich bin immer noch im "Kleinigkeitennähmodus", so rechte Lust auf ein Großprojekt habe ich im Moment einfach nicht, was vielleicht auch daran liegt, dass ich sowieso kaum Zeit hätte. Ich liebäugel noch mit der Markttasche von der TaschenspielerCD, aber dazu brauche ich auch Ruhe. Von daher habe ich mich eben mit kleinen Taschen befasst wie den Wolldascherl. Die habe ich jetzt mittlerweile einige Male genäht und von daher geht das recht zügig. Diesmal die tierische Variante, einmal Hunde und einmal Eulen. Die kommen dann auch in die Geschenkevorratkiste und finden bei Gelegenheit einen freudigen Abnehmer.