Freitag, 30. Oktober 2015

Fitzelarbeit

Fitzelig und klebrig ist das Drehen von Papierperlen. Aber ich finde ja, die Arbeit lohnt sich. Zum einen kann man tollen, individuellen Schmuck damit basteln und zum anderen ist es ein kleines bisschen Wiederverwertung. Ich nutze gern alte Bücher oder Katalogseiten, dadurch wird jede Perle ein Unikat und manchmal ist es total überraschend, was dabei herauskommt.

1 Kommentar:

Claudia Gerrits hat gesagt…

Ach wie cool! Ich hab ja ein paar ganz fette runde Papierperlen mit Comics, die find ich immer zu schade zum Nutzen. Aber sowas rund aufzuwickeln ist sicher nicht so einfach... Kann mir gar nicht vorstellen wie das gehen soll.
GlG Claudi