Dienstag, 3. November 2015

Die letzten Jeansreste

 Eine weitere Jeanshosentasche ist entstanden, aus den letzten Stücken der verbliebenen Hosenteile. Ich habe ganz schön stückeln müssen, aber das hat auch Spaß gemacht. 
 Bestickt mit den Engeln von Anja Rieger, 
 und ich habe mich sogar getraut, die Teile oben mit den Taschen und dem Bund zu verarbeiten. An einigen Stellen hat die Maschine es ganz schön schwer gehabt. 
 Aber ich bin schon recht angetan, auch wenn die Tasche leicht schief ist, egal. 
 Nun heißt es wieder Hosen sammeln. Wenn ich genug habe, werde ich sicher wieder neue Taschen nähen, das macht einfach zu viel Freude. 

Kommentare:

Claudia Gerrits hat gesagt…

Jaaaa, da geht ganz schön was drauf ;-) Ich hab aus meinen 2 Maxiröcken gestern nur 1 Tasche geschafft, von einem ist nicht mehr viel übrig, vom anderen nur der Bund ;-) Das gepatchte gefällt mir gut, der Futterstoff auch!
GlG Claudi

Eva hat gesagt…

Die Tasche gefällt mir sehr gut und so werden auch die nicht mehr gebrauchten Jeans nutzvoll weiterverarbeitet! Einfach super!!!

Liebe Grüße Eva