Samstag, 4. Juni 2016

unbunte Socken für mich

 Ab und an müssen es auch mal "seriöse" Socken sein. Daher sind für mich diese anthrazitfarbenen, fast schwarzen Socken entstanden. Socken stricke ich ja meist in Gesellschaft, also auf Treffen oder so, eben da, wo ich mich nicht so gut konzentrieren kann. 
 Und da kann es dann auch mal passieren, dass frau einfach mal ein Stück vom Muster vergisst, lach. Ist aber ja eine Stelle, die nachher im Schuh steckt, also mir persönlich total egal. Ich habe es erst bemerkt, als ich fertig war mit dem Socken, ts ts ts

Kommentare:

schäfchen silvia hat gesagt…

die Socken gefallen mir sehr gut.

Ramgad vom Schönbuchrand hat gesagt…

Es gibt wirklich schlimmeres da hast du recht, denn du willst ja nur schöne warme Socken mit einem tollen Muster und das haben die zwei ja und wenn jemand fragt, dann ist das eben gewollt, damit man den rechten vom linken unterscheiden kann.

Grüße Ramgad

heikes-hobbyecke hat gesagt…

Das ist kein Fehler, das ist künstlerische Freiheit.

Liebe Grüße
Heike