Donnerstag, 30. Juni 2016

Eine Flaschentasche

 Nach dem Urlaub war klar, dass wir eine Flschentasche brauchen. Wenn es sehr warm ist, packen wir die Flasche einfach nicht in den Rucksack, weil wir nicht ständig ein- und ausräumen wollen. Eine Flasche immer in der Hand nervt aber auch nach einer Zeit. 
 Daher habe ich mich hingesetzt und aus alter Jeans und den Materialien, die gerade vorhanden waren, eine Tasche genäht. Hier passen verschiedene Größen hinein, der emil sogar mit Kühlbehälter. So sind wir gerüstet für den nächsten Sommer und den nächsten Urlaub.
Ich habe ganz bewusst auf Tüddelkram verzichtet, da auch Herr Maus die Tasche nutzen möchte. Sie wurde schon getestet und für gut befunden.... 

Dienstag, 28. Juni 2016

Angestrickt

Kennt ihr dieses Wellenmuster noch? Das habe ich in den 80ern total viel gestrickt. Nun ist es wieder auf den Nadeln und wird zu einem Sommerpulli. Schön, dass manches wieder kommt....

Montag, 27. Juni 2016

Engelchen

 Immer mal wieder zwischendurch habe ich in den letzten Tagen Engelchen gebastelt. Die wandern in die Geschenkevorratskiste. Die füllt sich so langsam wieder. Naja, sind ja auch nur noch knapp 6 Monate :-)

Sonntag, 26. Juni 2016

All you knit is love

 In Barcelona habe ich außer Stoffen auch nach Wolle geschaut und bin fündig geworden. In dem Gewirr der kleinen Gassen habe ich das "all you knit is love" gefunden, ein wirklich zauberhafter kleiner Laden mit wunderschöner Wolle. 

Und wie das so ist, versteht man sich unter Strickerinnen relativ schnell, auch in anderen Ländern, das geht dann mit Händen und Füßen und viel Spaß. 
 Die Bilder sind mit Einverständnis der Inhaberin entstanden, hierfür noch einmal vielen Dank.

Freitag, 24. Juni 2016

Ein grauer Klassiker

 Gerade, schlicht und ohne viel Gedöns ist diese Strickjacke entstanden. Mir gefällt es, mal kein Muster zu haben, sondern ein eher schlichtes Stück. Passt immer und zu fast allem!
Anleitung, Knöpfe und Wolle sind von FischerWolle.

Donnerstag, 23. Juni 2016

Troddel und Pompon

 Zwischendurch mache ich sehr gern mal Kleinkram. So sind wieder einmal Troddel und Pompons entstanden, hier könnt ihr sehen, was ich dann damit mache, z.B. Körbe betüddeln oder Wände verschönern. Einige wandern auch einfach nur in die Vorratskiste und verschönern irgendwann Geschenkverpackungen. Wollreste habe ich ja immer irgendwie.... 

Dienstag, 21. Juni 2016

Ringelshirt

 Am Wochenende ist ein Ringelshirt entstanden. Den Schnitt habe ich vom Lieblingsshirt abgenommen und auf den Jersey "gemalt". Alle Bündchen habe ich nur umnäht. 
 Das hat auch, bis auf einen Niesanfall zwischendurch, super geklappt. Auftrennen habe ich mich nicht wirklich getraut, da der Jersey recht dünn war. (oben eine schöne Stelle)
Merke: niesen und nähen geht nicht zusammen! Das wird schief

Montag, 20. Juni 2016

Noch ein paar Karten

 Da ich einige meiner genähten Karten mittlerweile verschickt habe, musste Nachschub her. 
 Zwar wird der Resteberg nur unwesentlich kleiner, aber es macht viel Spaß, die Karten zu nähen. 
 Nun habe ich wieder einige in der Vorratskiste, Stofffitzel habe ich noch sooo viele, da ist für Nachschub auf jeden Fall gesorgt... 

Samstag, 18. Juni 2016

Wollkunst

 Im Fundacio Jean Miro in Barcelona habe ich diese Wollwerke gefunden. Umstrickte und -häkelte Bäume sieht man ja öfter, aber das untere Bild? So was habe ich bisher nicht oft gesehen und entsprechend beeindruckt war ich. 
Mehr Bilder aus Barcelona findet ihr hier

Freitag, 17. Juni 2016

Strickmantel

 Einen weiteren Strickmantel habe ich mir schon vor dem Urlaub genäht. Diesmal der etwas dickere Stoff in rotmeliert (kein pink, auch wenn es so ausschaut)
 Ich bin ganz glücklich mit dem Schnitt, er sitzt bei mir sehr gut. Er ist von ki-ba-doo und das ist jetzt die dritte Variante. Bei dem Wetter hier kann man den glatt tragen zur Zeit.

Donnerstag, 16. Juni 2016

Kofferanhänger, schnell und einfach

 Für unseren Urlaub habe ich neue Kofferanhänger genäht (ist fast schon zuviel gesagt). Erst kurz vorher ist mir aufgegangen, dass die alten hinüber waren, Eine der vielen Anleitungen aus dem net ausgedruckt, in der Kiste mit den Filzresten gekramt und in wenigen Minuten waren diese beiden hier fertig. Schöne kräftige Farben erhöhen den Wiedererkennungswert auf dem Kofferband und wenn es nicht so schnell hätte gehen müssen, hätte ich bestimmt noch etwas Deko dazu genommen. Die Nähte sind mal wieder bei Filz recht krumm geraten, aber egal, es erfüllt seinen Zweck und gut ist. (warum rutscht Filz auch immer so)

Mittwoch, 15. Juni 2016

Eine Woche Barcelona

 Wir waren eine Woche in Barcelona. Eine tolle Stadt, laut, warm, voller Menschen und unheimlich schön. Ich werde in meinem "Wohnzimmer" mehr und ausführlicher darüber berichten, dafür könnt ihr rechts in der Leiste einfach auf das Bild klicken (dann landet ihr in meinem anderen Blog). Oben sieht man die Kathedrale (mir gefällt sie besser als die berühmte Sagrada Familia)
 Im Park Güell haben mich die bunten Mosaike total in den Bann gezogen, ich habe noch nie so viele kaputte Fliesen fotografiert, lach. 

Das Riesenrad steht im Tibidabo, einem Vergnügungspark. Wir sind dort heraufgefahren, um die Aussicht zu genießen und die Kirche anzuschauen. 



 Und ein bisschen eingekauft habe ich auch, eine Straße mit 3 nah beieinander liegenden Stoffgeschäften und ein tolles Wollgeschäft gibt es in der Stadt auch. Hierüber kommt auch ein extra Post. So, nun finde ich mich erst mal wieder in den Alltag ein, etwas Freizeit habe ich noch. 

Montag, 13. Juni 2016

Für die Wand

 Auf einem ganz alten Tuch habe ich diese beiden Sprüche gestickt (Datei RockQueen). Die beiden wandern jetzt noch in Rahmen und schmücken dann die Wände. Mir gefällt die Struktur des alten Stoffes sehr gut, ich finde, das wirkt so schön nostalgisch.... 

Sonntag, 12. Juni 2016

Eine Stricklieselkette

Aus Resten von schwarzer Sockenwolle habe ich mit der Strickliese noch eine Kette für mich gemacht. Ich finde sie sehr angenehm zu tragen und durch die Perlen schaut sie auch hübsch aus. In der Stadt bin ich sogar schon von einer Frau angesprochen worden. Fand ich sehr nett und wir haben uns gut unterhalten. 

Samstag, 11. Juni 2016

Minis

Und immer mal wieder Socken für die Kleinsten. Wieder ist ein Paar fertig für das Geburtshaus und wandert in die Kiste bis zum Versand

Donnerstag, 9. Juni 2016

Zwischendurch...

 ... habe ich auch mal ein wenig mit Farbe experimentiert. Diese beiden Körbe sind in meinen Besitz über gegangen. Der obere war hell, aber leider etwas fleckig und trotz einiger Wäschen sah das nicht so schön aus. Da mir aber die Form gut gefällt, habe ich ihn eben umgefärbt, genau wie den Unteren. Dieser Korb war ganz dunkelbraun. Nun sind beide Körbe im neuen Gewand und schon im Dauereinsatz hier. 

Dienstag, 7. Juni 2016

Jeansring

 Einige Gürtelschlaufen habe ich noch vom Jeanshosenrecycling übrig. Also habe ich noch einen Ring genäht. Das geht schnell und ich finde, es trägt sich gerade an wärmeren Tagen gut. 
 Den Knopf habe ich noch in der Kiste gefunden und weil er so schön schimmert, durfte er auf den Ring. Leider sieht man die tollen Farben des Knopfes auf den Bildern nicht so schön. 

Montag, 6. Juni 2016

Jeanshosenrestetasche

 Bei dieser Tasche habe ich wirklich kleine Fitzel von zerschnittenen Jeanshosen verwendet. 
 Die unterschiedlichen Jeansqualitäten haben dann dafür gesorgt, dass die Tasche schön schief und krumm wurde. 
 Beim Sticken ist dann noch der nette Herr mit den Blumen zu weit nach unten gerutscht. 
 Aber das finde ich nicht wirklich schlimm. Mir gefällt diese Tasche, gerade weil sie so schräg ist. Ich habe fast alle Reste verbrauchen können. 
 Auch die Webbandreste werden weniger. 
 Und Taschen für innen sind auch fast verbraucht. Aber das macht nichts, Jeanshosen werden erfahrungsgemäß immer mal wieder aussortiert und ich habe ja nun auch einige Taschen, ist ja nicht so, als dass daran ein Mangel herrscht....