Sonntag, 31. Juli 2016

Josefinentuch

So, nun ist es fertig, das nächste Josefinentuch. Verstrickt habe ich fast 2 Schoppel Jeanszauberbälle. Die Farbe lässt sich sehr schwer einfangen, es sind verschiedene Rottöne mit etwas weiß. Im Moment ist es zu warm, aber der Herbst kommt ja auch früher oder später.... 

Freitag, 29. Juli 2016

Aufgehübscht

Ganz schnell mal eben zwischendurch beim bügeln habe ich diese beiden (Kauf) Shirts aufgehübscht. Die Plotterbilder habe ich schon länger hier liegen und nun haben sie ihren Platz gefunden. Die Pusteblume finde ich besonders klasse, danke Claudi!

Donnerstag, 28. Juli 2016

Was lange währt...

... wird auch irgendwann fertig! Gestickt war diese Dame schon länger, nur der passende Rahmen wollte nicht auftauchen. Jetzt endlich habe ich einen runden in der passenden Größe aufgetan und schon hat die Dame ihren Platz gefunden. 

Dienstag, 26. Juli 2016

Stricklieselkette

Ich probiere ja immer noch zwischendurch neues aus, was man mit der Strickliesel machen kann. Hier habe ich mal eine Art Collier probiert. Mit Modulperlen und einem Verschluss. Mir gefällt es und für mich immer wichtig, es lässt sich gut tragen. Ich mag keinen Schmuck, der mich irgendwie stört, sei es durch klimpern oder hängen bleiben. Diese Kette merke ich gar nicht, perfekt!

Montag, 25. Juli 2016

Eine "spanische" Imke

 Ursprünglich hatte ich gedacht, aus dem Stoff einen Rock zu nähen, aber irgendwie war mir dann noch mehr nach einem Oberteil, da mir die Farbe so gut gefällt. Schon in Barcelona im Laden ist mir die Farbe aufgefallen und so durfte der Stoff mit. Ich war ja erst skeptisch, ob ich das hin bekomme, da der Stoff sehr dünn ist und krinkelt. Wie bügelt man da einen Saum? Ich habe mich dann für den Schnitt "Imke" entschieden, den habe ich ja schon ein paar Mal genäht und so konnte ich mich auf den Stoff konzentrieren. Das Oberteil passt und ich bin sehr froh, mich umentschieden zu haben. Bei der Wärme hier ist es sehr angenehm zu tragen. So freu ich mich, dass ich mich an den Stoff getraut habe und ihn (als Reststück) aus Barcelona mitgebracht habe. Eine tolle Urlaubserinnerung!

Samstag, 23. Juli 2016

Lesezeichen

Diese Minisocken hatte ich in der Größe schon einmal als Ohrringe verarbeitet. Aus dem Rest Sockenwolle habe ich dann noch einmal 2 kleine Minis gestrickt, hier hat eine Socke 20 Maschen, dann einfach nur mit einer gedrehten Kordel, auch aus Sockenwolle, verbunden und fertig ist ein Lesezeichen. Zwischendurch brauche ich solchen Kleinkram immer mal auf den Nadeln. 

Donnerstag, 21. Juli 2016

rote Socken

Diese roten Socken sind für mich. Im Schaft etwas kürzer als sonst, da sie im Sommer in den Turnschuhen getragen werden (ja, ich trage meine Socken das ganze Jahr, nicht nur im Winter). Das Rot passt genau zu den Schuhen.
Muster 3 Maschen rechts, 1 Masche links

Dienstag, 19. Juli 2016

Ein Stern

Aus Resten von Jeanshose ist dieser Stern entstanden, er ist ungefähr 12 cm groß und war ein Spontaneinfall. Ich hatte so was ähnliches im net gesehen und es auch schnell umgesetzt. Mal sehen, ob ich noch ein paar Knöpfe mehr aufnähe? Mhhh.... Der Stern kommt an einen Schrankgriff und hängt dann da dekorativ herum.

Montag, 18. Juli 2016

Häkelherzen

Diese Herzen sind in der letzten Woche entstanden und am Wochenende habe ich sie verbastelt. Mit einigen Perlen sind Schlüssel- oder Taschenbaumler entstanden. Ich seh gerade, ich habe sie fotografiert, bevor ich den Schlüsselring angebracht habe, also bitte Phantasie an, danke! Die Herzen wandern in die Geschenkekiste. 

Samstag, 16. Juli 2016

Ein neues Schlüsselband

Für meinen Schlüssel brauchte ich ein neues Band, also schnell so ein olles Werbeband auseinander genommen, schönen Stoff in Form gebügelt und ein neues Schlüsselband genäht. Es ist schon in Betrieb und leistet guten Dienst. 

Donnerstag, 14. Juli 2016

Mit dem letzten Faden

Das lila Knäuel habe ich wirklich bis zum letzten Zentimeter genutzt. Nur das kurze Stück oben im Bild ist übrig geblieben. Glück gehabt, nun wandern wieder ein paar Minis zum Geburtshaus.

Mittwoch, 13. Juli 2016

Resteverwertung

Herr Maus hat Shirts aussortiert, diesmal 2 orangefarbene, bei denen  der Halsbund ausgeleiert war. Sonst war nichts dran. Also habe ich mir ein gemütliches Shirt für daheim daraus genäht. 
  
Ein Shirt wurde zu Vorder- und Rückenteil, das andere wurde zu den Ärmeln, die vorhandenen Nähte habe ich soweit wie möglich genutzt. Der Zwerg musste einen Fleck verstecken und gab somit die Farbe fürs Halsbündchen an. 
Ich lauer dann mal auf die nächsten Shirts, so mag ich Upcycling :-)

Montag, 11. Juli 2016

Immer mal wieder

Maschenmarkierer waren mal wieder fällig, also habe ich immer mal abends ein paar gemacht. Die meisten sind schon wieder ausgezogen und baumeln am Strickzeug lieber Strickerinnen. 

Samstag, 9. Juli 2016

Aus Resten....

 Nachdem wir hier in den letzten Tagen immer mal wieder geräumt und gerümpelt haben, hatte ich mir einige Dinge an die Seite gelegt. Ich hatte da eine ganz bestimmte Vorstellung von einem Dekoteil. Also zuerst die Farbe auf das Holz. 
 Dann die Haken angebracht und die Kordel geflochten und angebracht. Dann das ganze an die Wand und dekoriert. Mir gefällt das "Ding" und das Beste daran ist, ich musst nichts dafür extra besorgen, alles war schon im Keller oder in der Garage vorhanden. 
Und so schaut es gerade aus!

Freitag, 8. Juli 2016

Test

Ich nutze selbstgemachte Abschminkpads. Entweder genäht, gestrickt oder wie hier, gehäkelt. Das Teil hat einen Durchmesser von ca 6 cm und ich teste gerade, welche Sticke und Nadelstärken am angenehmsten sind. Mal sehen, wie sich das nun anfühlt.... 

Donnerstag, 7. Juli 2016

Josefinentuch

Eines meiner liebsten Tücher ist das Josefinentuch. Es strickt sich fast von selbst abends vor dem Fernseher oder unterwegs. Daher habe ich auch gerade eines auf den Nadeln. Die Wolle ist ein Jeanszauberball von Schoppel in Rottönen. Das macht die trüben Tage dann bunter.

Dienstag, 5. Juli 2016

Gekritzel

Beim Aufräumen habe ich einen kleinen Keilrahmen gefunden und einfach mal mit wasserfesten Filzstiften drauflos gekritzelt und geschrieben. Erinnert mich etwas an Graffiti und ziert demnächst mein Hexenzimmer.  

Montag, 4. Juli 2016

Ein neues Kleid

 Schon ziemlich am Anfang meiner Zeit als Hobbynäherin habe ich mir den Schnitt Vlieland von schnittreif gekauft, in der Hoffnung, das irgendwann zu können. Dann habe ich eine ganze Zeit keine Kleider und Röcke getragen. Seit ungefähr zwei Jahren mag ich mich wieder in Röcken und Kleidern und so war es Zeit, den Schnitt herauszukramen. 
 Gesagt, getan. Bei den Stoffen wartete noch ein schöner schwerer dunkelbrauner Jersey auf Verarbeitung. Perfekt für ein Kleid. Ich habe die ganz schlichte Variante für mich gewählt, da ich gern bunten Schmuck und bunte Tücher trage. Die Länge geht bei mir bis auf die Mitte vom Unterschenkel, perfekt. Jetzt muss nur noch das Wetter kleidertauglich werden.... 

Samstag, 2. Juli 2016

Noch eine Kette

 Ich trage viel und gern Modeschmuck. Umso besser, wenn ich den mit wenig Material selbst gestalten kann. Hier ist eine weitere Kette aus Stricklieselschnur und Modulperlen entstanden. Jetzt mach ich mir noch ein Armband .....