Mittwoch, 31. August 2016

Ich puzzle

Wenn ich eine Tasche nähe, verliere ich schnell mal die Übersicht. Daher habe ich mir jetzt angewöhnt, die Einzelteile immer auf dem Boden zu legen mit dem Papierschnitt dazu. So geht´s. Habt ihr auch Tricks für so was? Ich höre..... 

Montag, 29. August 2016

Aufgepeppt

 Dieser Weidenkorb hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Nun hat er eine Aufhübschung bekommen. Ich habe den Korb gereinigt und ihm ein neues Innenkleid verpasst. Als Schnitt habe ich den alten, nicht mehr schönen Stoff hergenommen und auf die gewachste Baumwolle übertragen. Die Kanten mit Schrägband umnäht und so habe ich auch gleich die Bänder zum binden bekommen. Mir gefällt er wieder.

Sonntag, 28. August 2016

Ganz schnell....

... war der Schlüsselanhänger für´s Auto gestickt. Hier ist der Name Programm! Nach 9 gemeinsamen Jahren und im Alter von 16 Jahren habe ich meinen Lupo hergeben müssen. Jetzt fahre ich einen Opel Karl, für mich bis jetzt, nach den ersten Kilometern, eine sehr gute Wahl. Hoffentlich hält er genauso lange und gut wie der Vorgänger.

Freitag, 26. August 2016

Angenadelt

Nachdem Paul jetzt fertig ist, habe ich gedacht, ich versuch es mal mit bunter Sockenwolle. Was das genau wird, verrate ich noch nicht, da ich noch nicht sicher bin, ob es ein Geschenk wird. Ist auf alle Fälle auch eine Anleitung von lalylala, lasst euch überraschen..... 

Donnerstag, 25. August 2016

moon raker

Manchmal ist Werbung in den sozialen Netzweken doch zu etwas gut. So bin ich auf die Tücher von safridesign (Sabine Fricke) aufmerksam geworden. Die schauen so klasse aus. Gut finde ich, dass es eine freie Anleitung gibt. Die habe ich mir besorgt, mich eingelesen und sofort los genadelt. Es wird mit verkürzten Reihen gearbeitet, ist super beschrieben und das macht mir einen Heidenspaß. Man kann das wirklich abends beim TV schauen wunderbar stricken. Das wird sicher nicht mein letztes Tuch von safridesign bleiben. 

Dienstag, 23. August 2016

Nachschub fürs Geburtshaus

Trotz Zeitmangel, die kleinen Socken gehen immer und so sind wieder 3 Paar entstanden, die in den nächsten Tagen zum Geburtshaus wandern. Die Anleitung findet ihr unter dem entsprechendem Reiter oben. 

Montag, 22. August 2016

Paul, der Fliegenpilz

 Paul ist fertig, schon seit ein paar Tagen wohnt er hier. Aber es wollte nicht so recht klappen mit den Fotos. Nun hat er Modell gestanden. Ein hübscher Kerl ist er geworden und weil ich gerade wieder mal Häkellust habe, ist schon das nächste Projekt auf der Nadel, davon später mehr. 
(Anleitung von lalylala, gehäkelt mit Sockenwolle, Größe ca 30 cm)

Freitag, 19. August 2016

Eine grüne Maus

 Naja, nicht ganz grün, aber grüne Ohren hat sie, die zweite Maus aus dem Tildabuch. Die Ohren habe ich extra in grün genäht, da ich diesen grünen Pulli noch hatte. Der war ursprünglich für eine Puppe, die Puppe gibt es schon nicht mehr, aber von dem Pulli konnte ich mich nicht trennen. Nun wird er wieder getragen und die Maus in rot ist nicht mehr so alleine. 

Donnerstag, 18. August 2016

Betonkuchen

Bei der Haushaltsauflösung, von der ich schon öfter berichtet habe, sind mir ganz viele Kerzen in die Hände gefallen. Auch sehr viele dieser Tafelkerzen. Da ich sie eigentlich nicht nutze, hatte ich auch keinen geeigneten Kerzenständer zuhause. Auf der Creativa hatte ich dann einen Guglhupf aus Metall gefunden ( das ist der dunklere links mit der orangen Kerze). Der hat mich dann auf die Idee mit dem Beton gebracht. Ich hatte noch einige Silikonbackformen, die ich so nicht nutzte und Beton hatte ich auch. Also habe ich Betonkuchen gebacken. Gefällt mir ganz gut als Deko im Esszimmer und so kann ich die Kerzen nach und nach nutzen. 

Dienstag, 16. August 2016

Leftie

 Das Tuch Leftie ist fertig, gestrickt nach einer Anleitung von Martina Behm und Wolle vom Mondschaf. Die Wolle habe ich auf der Creativa gekauft, ich fand es klasse, dass es 20 gr Stränge gab. Man kann natürlich auch Reste für die Blättchen nehmen, aber ich wollte gern unifarbene Wolle haben. Das gefällt mir gut. 
 Hier noch mal etwas anders drapiert und mit einer Maus an der Tuchspitze. Diese kleine Maus war ein Geschenk von einer lieben Bekannten, ist die Maus nicht niedlich? Hach, ich mag solchen Kleinkram sehr.

Montag, 15. August 2016

In Arbeit

... ist Paul der Pilz nach einer Anleitung von lalylala. Mittlerweile bin ich etwas weiter als auf dem Foto. Ich finde diese Figuren ja klasse und beim häkeln sind mir schon einige Ideen für neue Figuren gekommen, mal sehen, was davon geht. 

Sonntag, 14. August 2016

Angenadelt

Das wird mal ein Sommerpulli aus Bändchengarn für mich. Wolle und Anleitung habe ich bei meinem Wollgeschäft hier vor Ort als Paket erstanden. Die Farbe ist genau meins und das Muster, tja, das wird bestimmt mal meines, wenn ich mal mehr davon genadelt habe. Aber bei dem Wetter hier ist mir mehr nach Strickjacke und Tuch und nicht nach Sommerpulli.... Aber nächstes Jahr gibt es bestimmt wieder einen Sommer! Oder? 

Freitag, 12. August 2016

Kramdascherl

 Lange nicht mehr genäht habe ich diesen Schnitt (Kramdascherl von KlaraKlawitter). Etwas vergrößert und etwas verändert habe ich ihn und so sind diese beiden entstanden.
 Zwar ein wenig schief, aber trotzdem sehr nützlich und schon im Einsatz sind die beiden. 
 Eine ist ausgezogen und wohnt bei einer lieben Bekannten, in der anderen wohnt Strickzeug. Ich mag die Taschenform sehr gern, hat die perfekte Größe für unterwegs. 

Donnerstag, 11. August 2016

`ne Maus

 Wie ja auch mein Nickname erahnen lässt, mag ich Mäuse. Also habe ich mir eine genäht. Die Dame hier ist aus einem der Tilda-Bücher und stand schon etwas länger auf meiner to-do-Liste.
 Nun ist sie fertig, wohnt in meinem Nähzimmer und wartet darauf, dass weitere Familienmitglieder dazu kommen..... 

Dienstag, 9. August 2016

Strickpüppchen

In der letzten Woche habe ich aus Wollresten mal ein Strickpüppchen genadelt, die gab es in meiner Kindheit ganz oft und sie hingen in Autos und an Taschen. Irgendwie habe ich mich daran erinnert und mal wieder Wollreste verarbeitet. Hier mal die Anleitung, so wie ich diese Puppe gestrickt habe. Früher waren sie etwas größer, aber das kann ja jeder so machen, wie er mag. 




Strickpüppchen

Gestrickt mit einem Spielchen, verarbeitet habe ich Sockenwolle
4x6 Maschen = 24 Maschen anschlagen
5 Reihen links in der Farbe der Schuhe stricken
Farbwechsel zur Hosenfarbe,
17 Reihen rechts
Farbwechsel zu Pulli
12 Reihen rechts
Farbwechsel zu Gesichtsfarbe
9 Reihen rechts
Farbwechsel zu Mütze
1 Reihe rechts, 1 Reihe links, 5 Reihen rechts, dann solange 2 Maschen rechts zusammen stricken, bis nichts mehr da ist.

Dann noch füllen und ausarbeiten. Den Kopf abbinden und mit Matratzenstichen die Arme und Beine formen, Die Hosenträger sind aus Luftmaschen angehäkelt. Man kann noch Verzierungen mit Knöpfen, Schals oder Stoffresten anbringen. Da ist der Phantasie keine Grenze gesetzt. 

Sonntag, 7. August 2016

Von der Weinkiste zur Zeitungskiste

 Bei uns gab es im Keller noch eine alte Weinkiste. Aufgehoben nach dem Motto: kann man bestimmt mal brauchen. Genau, nämlich als Zeitungskiste. 
 Also habe ich sie angemalt mit weißer Farbe, 
 unten drunter habe ich Filzstücke geklebt, da die Kiste auf Parkett oder auf Linoleumboden steht. 
 Für innen habe ich ein Futter genäht aus gewachster Baumwolle, das habe ich dann angetackert und dann war die Kiste fertig. Zeitungen rein und freuen!

Freitag, 5. August 2016

Wellenmuster-Pulli

 Fertig ist der Wellenmuster-Pulli und getragen habe ich ihn auch schon. Das ist mal eine gelungene Wiederkehr eines Musters, dass ich schon in den 1980ern super gern gestrickt habe. Irgendwie war es dann in der Versenkung verschwunden und nun geistert es gerade wieder durch einige Zeitschriften. Der Pulli ist oversized gestrickt und fällt schön fließend. Mit einem Top drunter ist das an warmen Tagen eine tolle Kombination. 
Wolle: Lana Grossa, Anleitung aus der Filati special colors

Donnerstag, 4. August 2016

noch ein Schlüsselband

Ein weiteres Schlüsselband habe ich fertig, das kommt dann jetzt an den Büroschlüssel. Irgendwie finde ich den Schlüssel im Rucksack an Bändern leichter wieder. Auch hier habe ich wieder so ein Werbeteil auseinander genommen und Stoff eingesetzt, damit es schöner ausschaut. Die Länge habe ich auch gekürzt, da ich es mir nicht um den Hals hänge, sondern in Taschen und Rucksäcken befestigen möchte. Da reicht es etwas kürzer!

Dienstag, 2. August 2016

Spendensöckchen

 Und wieder sind zwei Paar Söckchen fertig geworden. Auch die wandern wieder ins Geburtshaus und wärmen kleine Füße.

Montag, 1. August 2016

Ein Kissen

Aus dem Hemd von Herrn Maus ist ein Kissen entstanden. Es war mal ein beiges Breitcordhemd. Vor einiger Zeit schon habe ich es gefärbt (hellbeige und Männer sag ich nur) und es zur Verarbeitung an die Seite gelegt. Erst hatte ich an eine Tasche gedacht, aber der Cord ist so schön weich, perfekt für ein Kissen. Nun habe ich noch die Ärmel übrig, mal sehen, was daraus noch zu machen ist.