Montag, 2. Januar 2017

Ich habe mich getraut

 Reißverschlüsse sind für mich immer eine Herausforderung. Daher habe ich lange überlegt, ob ich den defekten an meiner Winterjacke selbst austauschen soll. Dann habe ich erst mal begonnen, den alten herauszutrennen. Das hat schon fast 2 Stunden gedauert. Dann habe ich den neuen festgesteckt. Und dann hing die Jacke auf der Puppe und hing und hing... Am letzten Tag im alten Jahr habe ich mich dann getraut und den Reißverschluss eingenäht. Nicht ganz perfekt, etwas schief und an zwei Stellen habe ich mit der Hand nachgearbeitet, aber er ist drin und die Jacke wieder tragbar. 
Ich freu mich drüber!

Kommentare:

Claudia Gerrits hat gesagt…

Das ist echt toll!! Ich glaub das hätte ich ich mich nicht getraut!
GlG Claudi

Waltraud Mayer hat gesagt…

Schön gemacht. Ich schffs auch nie perfekt. Lg aus Wien

Inken hat gesagt…

Gut, dass Du dich getraut hat. Man sieht überhaupt nicht, dass Du selbst an die Sache gegangen bist.
Ich stand vor einigen Monaten vor demselben Problem - schlimmer noch. Es war eine teure Lederjacke, die noch mit einer Verschlussblende versehen war, so dass ich teilweise über drei dicke Schichten Leder nähen musste.
Sich einfach trauen ist doch eine gute Devise.
Hab' s dann auch besser hin bekommen als ich gedacht habe. Ich saß daran auch mehrere Stunden.
LG von Inken

MaggieS hat gesagt…

Schaut doch toll aus, warum müssen wir eigentlich immer auf unsere Fehler hinweisen, die die anderen gar nicht sehen würden. Vorsatz für 2017 - zu unseren Werken stehen! Muss ich auch noch üben ;-)
Prosit Neujahr!
Maggie

Frau nima hat gesagt…

Sowas würd ich mich nicht trauen - muss ich aber zum Glück auch nicht, weil meine Mama gelernte Schneiderin ist - sowas gebe ich gern ab, da bin ich ehrlich *lach*

Alles Liebe nima