Montag, 30. Januar 2017

Restetäschchen

 Manchmal ist die Nählust da, aber die Zeit reicht nicht für ein größeres Projekt. Dann suche ich mir oft Reste zusammen, lasse die Sticki den Stoff etwas aufhübschen und so entsteht meist ein kleines Täschchen aus Jeans. 
 Hier habe ich ein Schweinchen von A.Rieger aufgestickt und innen einen Rest getauschten Schweinschenstoff (leider nicht gut zu erkennen) verarbeitet. Diese kleinen Taschen nutze ich gern und viel. Gern habe ich z.B. Ladekabel oder Kosmetik darin. Dieses wandert sofort in den Rucksack, das andere Täschchen dreht nun eine Runde in der Waschmaschine. 

1 Kommentar:

MaggieS hat gesagt…

Voll praktisch solche Täschen und vom Innenstoff kann man eindeutig das Ringelschwänzchen erkennen. Ich muss mir jetzt auch wieder ein paar nähen. Erstens habe ich viele alte Jeans und zweitens Täschchennotstand. Ich glaube bei mir kommt ein Kätzchen 🐱 drauf ;-)
Wundert mich , dass bei Dir keine Maus 🐭drauf ist, aber man muss auch manchmal Schwein 🐷 haben.
Lg
Maggie